Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 20. Januar 2021 19:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1880 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 126  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 14. November 2008 21:59 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 29. Mai 2007 10:57
Beiträge: 3720
Wohnort: Weißwurst-Äquator
NFP seit: August 2008
Na ja, da es ja eine konventionelle Spirale ist, sollten das die FAs eigentlich drauf haben, oder? ;-)

Ich würde mir auch eine legen lassen, aber mir graut es vor dem Metallgeruch den alle Ketten Spiralen usw. verströmen sollen. Da bin ich total empfindlich. *ko*

_________________
Miriam mit ✪ (11/2015) im Herzen und Mini-Jungen (11/2016, 31. SSW)
Kurve hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 14. November 2008 22:02 
ich riech nicht nach metall.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 14. November 2008 22:06 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 29. Mai 2007 10:57
Beiträge: 3720
Wohnort: Weißwurst-Äquator
NFP seit: August 2008
Ich will ja auch nicht sagen, dass das bei jedem so ist oder dass jeder es wahr nimmt. Hängt wohl vom eigenen ph-Wert ab ;-)

Aber ich hätte halt Panik davor, und dann wäre es rausgeschmissenes Geld, da es ja scheinbar manchmal doch so ist.

_________________
Miriam mit ✪ (11/2015) im Herzen und Mini-Jungen (11/2016, 31. SSW)
Kurve hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 14. November 2008 23:11 
Benutzeravatar
Offline
Kurvenjunkie

Registriert: 26. Mai 2008 15:03
Beiträge: 1908
Ich heb mir die Goldlilly für die Zeit nach dem Zweiten Kind auf. Wenn ich mit Arbeiten anfang und erstmal kein weiteres Kind in den nächsten Jahren mehr geplant ist, dann brauch ich auch nciht so drüber nachzudenken. Da werd ichs mal damit versuchen denk ich.
Also musst du wohl auf meinen Erfahrungsbericht noch ungefähr 3Jahre warten... ;-)

Ich finde die Lange Liegedauer von über 7Jahren "attraktiv". Legen und Ziehen sollen ja mit am besch....sten sein und dann muss man das nicht alle 3 Jahre über sich ergehen lassen. *daumenhoch*

_________________
Missi (28) mit Moosmutzel (02/08) und Waldwuffel (09/10) und Bild Sensi-Freestyle...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 15. November 2008 09:48 
Miriam1984 hat geschrieben:

Ich würde mir auch eine legen lassen, aber mir graut es vor dem Metallgeruch den alle Ketten Spiralen usw. verströmen sollen. Da bin ich total empfindlich. *ko*


Manche Frauen brauchen nicht mal Spiralen um metalisch zu riechen. Manche riechen so kurz vor ihrer Mens. Hat mir ne Freundin erzählt das ihr Freund das immer bemerkt. Sie selber riecht es aber nicht.

Ich kann an mir aber auch keinen Metallgeruch feststellen. Weder mit noch ohne Kette. Und ich kenne den Geruch ganz gut, weil ich beruflich damit zu tun hatte. Also mit Metallen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 15. November 2008 12:43 
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 19. September 2004 12:36
Beiträge: 3509
Zum Ziehen: Das soll ein Klacks sein gegenüber dem Legen ;-)

Ich versteh halt ehrlich gesagt nicht,was für Vorteile (außer die längere Liegedauer) die Goldlily anderen Kupferspiralen gegenüber haben soll...weil durch das Gold sind die möglichen Nebenwirkungen längere und stärkere Periode sicher nicht weniger und auch schmerzhafter dürfte aufgrund der Form nicht minimiert sein. Auch die Ausstoßungsrate dürfte in etwa bei der von einer Nova-T (hat dieselbe Form wie die Goldlily)liegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 15. November 2008 15:02 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 29. Mai 2007 10:57
Beiträge: 3720
Wohnort: Weißwurst-Äquator
NFP seit: August 2008
Soll die nicht noch sicherer als normale Kupferspiralen sein??

Also die 3 Größen würde mir jetzt schon zusagen. Die Mini ist wirklich hübsch klein. ;-)
Wenn die nicht so drückt, weil zu groß, tuts vielleicht schon weniger weh während der Mens.

_________________
Miriam mit ✪ (11/2015) im Herzen und Mini-Jungen (11/2016, 31. SSW)
Kurve hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 15. November 2008 15:08 
"Wie sicher verhütet die Gold-Kupfer-Spirale?

Der doppelte Verhütungsschutz der Gold-Kupfer-Spirale macht sie zu einer der zuverlässigsten Spiralen. Die Gold-Kupfer-Spirale hat einen Pearl Index von 0,5-1,0"

Wird auf der Goldlily-homepage gesagt.

Im Vergleich: die KS hat einen Pi von 0,9-3,0
die KK hat einen Pi von 0,1-0,3
Wobei ich jetzt nicht verstehe warum die KK und KS so unterschiedliche Pi`s haben. Selbst wenn die KS/KK verrutscht ist, das Kupfer sendet doch immernoch Kupferionen aus. *kopfkratz*


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 15. November 2008 15:09 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 29. Mai 2007 10:57
Beiträge: 3720
Wohnort: Weißwurst-Äquator
NFP seit: August 2008
Gute Frage.
Vielleicht weil die KK noch weniger oft verrutscht?

_________________
Miriam mit ✪ (11/2015) im Herzen und Mini-Jungen (11/2016, 31. SSW)
Kurve hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 15. November 2008 15:13 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Guru

Registriert: 6. Februar 2008 18:46
Beiträge: 2735
Wohnort: Dystopische Staaten von Amerika
NFP seit: 03/2008
@ Mondscheinkind: Die längere Liegedauer ist sicherlich eines der ausschlaggebendsten Argumente für die Goldspirale (für mich z.B.), aber laut der Beschreibung der Funktionsweise der Goldlily soll die zusätzliche Goldlegierung Entzündungen verhindern bzw. vorbeugen. Zitat goldlily.de:
Zitat:
Zudem lösen sich in kleinsten Mengen Goldionen, die in situ bakterizide und fungizide Wirkung ausüben. Dadurch lässt sich erklären, dass bei der Nutzung der Gold-Kupfer-Spirale kaum Entzündungskrankheiten vorkommen.


Als ein weiterer Vorteil wird dieses Argument vorgebracht:
Zitat:
Durch seinen Goldanteil wird der Metalldraht auch nach längerer Zeit nicht brüchig und kann je nach Typ bis zu zehn Jahre in der Gebärmutter verbleiben.

(Was ja dann auch wieder auf die längere Liegezeit verweist, oder? *kopfkratz* )

Auch ist der angegebene PI etwas besser als der der normalen Kupferspiralen, er liegt (laut Hersteller) bei 0,5-1. Die etwas höhere Sicherheit soll eben durch das Zusammenspiel von Gold und Kupfer zustande kommen:
Zitat:
Zum anderen bilden die bei der Gold-Kupfer-Spirale verwendeten Legierungen aus Gold und Kupfer an ihrer Oberfläche durch die Berührung mit dem Sekret der Gebärmutter eine große Anzahl lokaler galvanischer Elemente. Das Kupfer erfüllt die Rolle der Anode, das Edelmetall die Rolle der Katode. Auf Grund der erzeugten mikrogalvanischen Elemente verringern sich die Beweglichkeit, die Kapazität und die Überlebensfähigkeit der Spermien.

Das Gold hat also in Verbindung mit dem Kupfer eine zusätzliche spermizide bzw. spermienlähmende Wirkung, die zwar Kupfer auch allein hat, die hier aber eben noch mal verstärkt wird.

_________________
Hörnchen mit Ottermann, kleinem ♥ Frühstarter-Wutz ♥ (11/2014), winzigem Nachzügler (8/2020), und zwei Katzenknutschkugeln im Bild. Zyklus. Florentina ist Patin vom Wutzelchen. * im Herzen (5/2018)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 15. November 2008 15:25 
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 19. September 2004 12:36
Beiträge: 3509
Die Argumente habe ich gelesen...gut,vll sitzt sie dank 3 Größen wirklich besser. Ich hab meine KS damals meienr Meinung nach verloren,weil sie zu groß war.
Was ich auch nie verstehe ist,warum eine Kupferspirale unsicher ist,wenn sie so und so weit von ihrem Idealort weg ist..weil die Spermien müssen dann ja immer noch die KS passieren und ob die das überleben ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 15. November 2008 15:33 
kupferspiralen und -ketten lösen ja gleichzeitig eine entzündungsreaktion in der gebärmutter aus, weshalb sich das ei nicht einnsistet/einnisten kann. und ich vermute, dass das halt nur möglich ist, wenn die kupferionen aus einer bestimmten minimalen entfernung einfluss auf die gebärmutterschleimhaut ausüben können. verrutscht eine spirale (also nach unten) oder löst sich die kette, ist die wirkung der ionen auf die schleimhaut nicht mehr so intensiv und die sicherheit leidet darunter.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 15. November 2008 16:06 
Ok das ist ne Erklärung.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 15. November 2008 16:20 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Guru

Registriert: 6. Februar 2008 18:46
Beiträge: 2735
Wohnort: Dystopische Staaten von Amerika
NFP seit: 03/2008
Mondscheinkind hat geschrieben:
Was ich auch nie verstehe ist,warum eine Kupferspirale unsicher ist,wenn sie so und so weit von ihrem Idealort weg ist..weil die Spermien müssen dann ja immer noch die KS passieren und ob die das überleben ?

Ich habe mich das auch schon öfter gefragt, aber das
Txiki hat geschrieben:
kupferspiralen und -ketten lösen ja gleichzeitig eine entzündungsreaktion in der gebärmutter aus, weshalb sich das ei nicht einnsistet/einnisten kann. und ich vermute, dass das halt nur möglich ist, wenn die kupferionen aus einer bestimmten minimalen entfernung einfluss auf die gebärmutterschleimhaut ausüben können. verrutscht eine spirale (also nach unten) oder löst sich die kette, ist die wirkung der ionen auf die schleimhaut nicht mehr so intensiv und die sicherheit leidet darunter.

finde ich auch eine einleuchtende Erklärung. *lichtaufgeh*

_________________
Hörnchen mit Ottermann, kleinem ♥ Frühstarter-Wutz ♥ (11/2014), winzigem Nachzügler (8/2020), und zwei Katzenknutschkugeln im Bild. Zyklus. Florentina ist Patin vom Wutzelchen. * im Herzen (5/2018)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldspirale: Goldlily?
BeitragVerfasst: 15. November 2008 18:52 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Entwirrerin

Registriert: 4. März 2008 11:14
Beiträge: 1003
Wohnort: Wichtelhausen
Aber ist diese Entzündungsreaktion nicht etwas 'unschön'? Kann das gesund sein ständig eine, wenn auch leichte, Entzündung in der Gebärmutter zu haben?
Ich habe gelesen das die Goldlily die gleiche Form habe wie die Mirena. Diese hat mir beim Sex Schmerzen verursacht, obwohl sie angeblich nicht zu groß war. Den letzten Sexversuch (bevor ich zum Neutrum mutierte) musste ich abbrechen weil ich die Schmerzen nicht ausgehalten habe.
Ob das bei der GS genauso wäre *kopfkratz* ? Sehr spaßbremsend und auf Dauer unzumutbar!
Ich brauche nächstes Jahr eine praktische, hormonfreie Verhütung und schwanke zwischen Gynefix und Goldlily. So richtig perfekt scheinen beide nicht zu sein...

_________________
Bild Neustart 2010
Liebe Grüße von Minou mit Frühlingsmaus '09 und Herbstratte '99


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1880 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 126  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de